Ein Green Office ist ein von Studierenden und Hochschulmitarbeitern geführtes Nachhaltigkeitsbüro einer Hochschule. Ein Green Office informiert, verbindet und unterstützt Studierende und Hochschulmitarbeiter*innen, um über Nachhaltigkeit zu lernen und Projekte umzusetzen. Zudem realisiert es eigene Ideen, um Nachhaltigkeit in Lehre, in Forschung und Betrieb zu verankern.[1]

Das erste Green Office wurde im Jahr 2010 an der Universität Maastricht errichtet. Seitdem wurde das Modell an über 35 Hochschulen in Europa übernommen und hat den UNESCO-Japan Preis in Bildung für nachhaltige Entwicklung gewonnen.[3]

Auch an der Europa-Universität entsteht nun ein Green Office. Initiiert und betreut werden die Aktivitäten durch das Klimaschutzmanagement.

Werkzeugwagen zur Fahrradreparatur

Die Nutzbarkeit des Werkzeugwagen und des Montageständers zur Fahrrad-Rreparatur befindet sich noch im Aufbau. Wenn Du als Beta*Tester*in diesen nutzen möchtest, wende dich für einen Termin mit einer Mail oder telefonisch bei Simon Laros.

Werkzeug_Aktion
Werkzeugwagen Schublade 1
Werkzeugwagen

 

Yooweedoo Ideenwettbewerb

Neben der Ansprechpartner-Funktion für Projekte aus Flensburg macht der Klimaschutzmanager Simon Laros nun eine Weiterbildung zum Yooweedoo-Changecoach, um Hochschulmitglieder noch besser bei ihren Change-Projekten unterstützen zu können.

Im yooweedoo Ideenwettbewerb suchen wir innovative Ideen für neue Vorhaben…

  • die zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft beitragen;
  • die ein gesellschaftliches Problem unternehmerisch lösen (Social Entrepreneurship);
  • die einen nachweisbaren gesellschaftlichen Nutzen bewirken (Social Impact);
  • die ein tragfähiges Finanzierungs- bzw. Geschäftsmodell haben;
  • die überwiegend in Schleswig-Holstein durchgeführt werden (Think Global – Act Local);
  • die unter Coronabedingungen durchgeführt werden können.

Projektideen sind zu allen Aspekten nachhaltiger Entwicklung willkommen, zum Beispiel in den Themenfeldern Klimaschutz, Umwelt, Bildung, Gesellschaft, Nachhaltiger Konsum, Kultur oder Ernährung.

Bevorzugt unterstützen wir Vorhaben, die über die 6-monatige Projektphase hinaus einen gesellschaftlichen Nutzen erzielen wollen und dazu wachstumsfähige finanzielle und organisatorische Strukturen aufbauen.

Projekte sollen zum Einsendeschluss nicht älter als zwei Jahre sein und sollen von den Antragsteller*innen eigenverantwortlich durchgeführt werden.

Verfügbare Preisgelder

Für den Ideenwettbewerb 2021 stehen bis zu 50.000 Euro Preisgelder bereit. Die Preisgelder werden von der Landesregierung Schleswig-Holstein (EFRE/Startup-SH), der Landeshauptstadt Kiel und der Universität Kiel für festgelegte Personenkreise und Projektthemen zur Verfügung gestellt. Bitte prüft vor eurer Bewerbung die folgende Liste, ob für euer Vorhaben geeignete Mittel verfügbar sind.

  • Studierende an Hochschulen in Schleswig-Holstein können sich beteiligen mit allen Vorhaben, die den oben genannten Kriterien genügen.
  • Alle Menschen können sich beteiligen mit Vorhaben, die den oben genannten Kriterien entsprechen und die auf dem Gebiet der Landeshauptstadt Kiel durchgeführt werden sollen.

Was bieten wir den Preisträger*innen?

  • Preisgeld als Zuschuss zu den Projektkosten bis zu einer Höhe von 2.000 €.
  • Teilnahme am yooweedoo Summer Camp (7.-9. Mai 2021; das Camp wird online durchgeführt)
  • Teilnahme an Workshops der Akademie für Social Entrepreneurship.
  • Beratung und Unterstützung für euer Vorhaben durch das yooweedoo Team und weitere Experten.

Einsendeschluss

Montag, 1. März 2021 um 12.00 Uhr

Wer kann am Wettbewerb teilnehmen?

  • Bewerbungen können nur von Teams eingereicht werden. Bewerbungen einzelner Personen sind nicht zulässig.
  • Jede Bewerbung wird von zwei verantwortlichen Antragsteller*innen eingereicht.
  • Die Antragsteller*innen müssen ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben.
  • Die Antragsteller*innen müssen mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Jede*r Antragsteller*in kann nur einen Antrag einreichen.
  • Teams, die im yooweedoo Ideenwettbewerb des Vorjahres bereits ausgezeichnet wurden, können sich erneut bewerben, wenn sie zur Verstetigung ihres Projekts einen Verein, ein Unternehmen oder eine Genossenschaft gründen wollen und das neue Vorhaben eine signifikante inhaltliche Weiterentwicklung beinhaltet.

Bewerbung

Zur Bewerbung müssen die folgenden Unterlagen eingereicht werden:

  • Projektkonzept im „yooweedoo Format für Projektkonzepte 2021“. Die Vorlage könnt ihr als Word-Datei am Fuße der Seite herunterladen. Zur Einreichung kopiert ihr dann im Februar die Inhalte in die Eingabemaske des Wettbewerbs.
  • Ein Video von maximal 100 Sekunden Länge, in dem ihr euch und euer Vorhaben vorstellt; das Video muss mit einem eigenen Konto des Teams bei YouTube oder Vimeo hochgeladen werden.
  • Ein Foto des Teams.
  • Kopien von Personalausweis oder Reisepass für beide Antragsteller*innen.

Studierende müssen zusätzlich die folgenden Unterlagen einreichen:

Zum Einsendeschluss gültige Studienbescheinigungen beider Antragsteller*innen.

Alle sonstigen Antragsteller*innen müssen zusätzlich die folgenden Unterlagen einreichen:

Nachweis des Hauptwohnsitzes beider Antragsteller*innen, falls der nicht aus dem Personalausweis ersichtlich ist.

Projekt einreichen

  • Die Bewerbung ist ausschließlich über yooweedoo.org bis zum oben angegebenen Einsendeschluss möglich.
  • Die Bewerbungsmaske wird am 15.02.2021 auf dieser Seite freigeschaltet.

Vergabe der Preisgelder

Über die Vergabe der Preisgelder entscheidet eine Jury.

Der Publikumspreis in Höhe von 1.000 Euro wird über eine online-Abstimmung nominiert.

Start des Onlinevoting: Freitag 12.03.2021 um 12.00 Uhr

Ende des Onlinevoting: Montag 29.03.2021 um 12.00 Uhr

Die Preisträger werden am 31.03.2021 bekannt gegeben.

Verpflichtungen der Preisträger*innen

Vor der Auszahlung der Preisgelder wird eine schriftliche Vereinbarung zwischen yooweedoo und den Preisträger*innen getroffen. Darin verpflichten sich die Preisträger*innen…

  • ihr Vorhaben nach der Auszahlung des Preisgeldes als 6-monatiges Projekt durchzuführen
  • am yooweedoo Summer Camp teilzunehmen
  • yooweedoo in ihrer Öffentlichkeitsarbeit als Förderer zu nennen

Die Preisgelder können nur auf ein Konto des*der Antragsteller*in bei einer deutschen Bank überwiesen werden.

Hinweise des Veranstalters

Der Ideenwettbewerb wird vom Projekt yooweedoo der School of Sustainability an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel durchgeführt.

Es besteht kein Anspruch auf eine Förderung.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Ausschreibung kann sich bis zum 1.12.2020 noch ändern.

Weitere Informationen erhälst du auf der yooweedoo Webseite.