Alle Bedienstete des Landes Schleswig-Holstein zählen zu den ersten Personen in Flensburg, die in den Genuss der vollen Rabattstufe 2 des neuen Jobtickets kommen. Für Flensburger*innen bedeutet dies ein voll durch das Land finanziertes, für die Nutzer*in kostenloses Bus-Monatsticket. Das kommt daher, dass es einen pauschalen 50 € Zuschuss gibt, und die Abo-Monatskarte in Flensburg weniger kostet. Für alle anderen Destinationen greift die 50 € /Monat Rabattierung. Dieses Dokument von Aktivbus zeigt die resultierenden Preise für ausgewählte Destinationen. Das Flensburger Jobticket kann wie ein Monatsticket für beliebig viele Fahrten in der Tarifzone genutzt werden und am Wochenende darf sogar eine Begleitperson und drei Kinder bis 14 Jahre mitfahren. Damit ist dieses Angebot wirklich stark und jede*r sollte sich einmal überlegen, ob es in Frage kommt.

Um das besondere Jobticket für den Stadtbereich Flensburg zu erhalten, muss dieses Antragsformular ausgefüllt von den Beschäftigten bis zum 10. des Vormonats an diese Adresse versendet werden. Oben rechts wird lediglich die Personalnummer vom Gehaltszettel eingetragen, die restliche Bestätigung durch den Arbeitgeber erfolgt durch das Dienstleistungszentrum Personal des Landes Schleswig-Holstein (DLZP). Das vom Land bereitgestellte Dokument mit weiteren Hinweisen zum neuen Jobticket habe ich zur Übersichtlichkeit hier gespiegelt.

Für Mitarbeiter*innen aus dem Umland, greift der SH-Tarif und damit der Buchungsweg über das Bestellportal von NAH.SH. Den für die Autorisation notwendigen Firmencode des Landes SH und weitere Infos erhalten sie, eingeloggt im Internet der Hochschulen, unter folgendem Link im SHIP (unter der Überschrift: NAH.SH-Jobticket).

Allgemeine Informationen zum neuen Jobticket erhalten Sie auf der Seite von Aktivbus und auf der Seite von Nah.SH.

Bei Fragen dürfen Sie gerne auch das Klimaschutzmanagement unter der Durchwahl -3013 kontaktieren.

Mitarbeiterinformation Jobticket FL-SL

Bestellschein Jobticket FL_SL

Preisbeispiele-Jobticket-FL_SL_Landesmitarbeiter_innen